transparent
  • Branche:
  • Unternehmensgröße:
  • Hauptsitz: Salzgitter

Übersicht

Die Salzgitter AG zählt zu den traditionsreichen deutschen Konzernen. Der Fokus unserer Geschäftstätigkeit liegt auf Stahl und Technologie. Durch nachhaltiges internes und externes Wachstum hat sich unser Unternehmen zu einem der führenden Stahl- und Technologiekonzerne Europas entwickelt – mit einem Außenumsatz in 2016 von acht Milliarden Euro, einer Kapazität von rund sieben Millionen Tonnen Rohstahl und circa 25.000 Mitarbeitern. Das oberste Ziel unseres Unternehmens bleibt auch zukünftig die Eigenständigkeit durch Profitabilität und Wachstum.

Unser Konzern umfasst nahezu 200 nationale und internationale Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und gliedert sich in die fünf Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Handel, Mannesmann und Technologie.

Geschäftsbereiche

Die Salzgitter AG koordiniert als Management-Holding die fünf fünf Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Handel, Mannesmann und Technologie. Diese Bereiche umfassen jeweils operativ selbstständige Gesellschaften, die dezentral mit hoher Entscheidungsfreiheit handeln und eigenverantwortlich markt-, standort- und produktbezogene Geschäftsaktivitäten entwickeln.

Leitbild

Die Salzgitter AG zählt zu den traditionsreichen deutschen Konzernen. Sie setzt ihren Fokus für die Zukunft auf Stahl und Technologie. Durch internes und externes Wachstum hat sich die Salzgitter Gruppe zu einem schlagkräftigen und innovativen internationalen Stahlkonzern entwickelt. Unser Anspruch ist es, auch in Zukunft zu den Besten in Stahl und Technologie zu gehören.

An der Realisierung dieser Zielsetzung arbeiten Mitarbeiter und Führungskräfte gemeinsam. Dazu haben sie ein Leitbild für den Konzern entwickelt, welches das Selbstverständnis, übergeordnete Ziele und Unternehmensgrundsätze enthält.

Die Verwirklichung des Leitbildes und der darin enthaltenen Ziele und Unternehmensgrundsätze stellt hohe Anforderungen, denen sich jeder Einzelne verpflichtet fühlt. Das Leitbild und seine Unternehmensgrundsätze weisen den Weg, auf dem die Salzgitter Gruppe die anspruchsvolle Zielsetzung erreichen wird. Wir verpflichten uns zur Achtung und Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen und ethischer Werte.

Projekt GO

Der demographische Wandel (Rückgang der Bevölkerungszahl, steigendes Durchschnittsalter) wirkt sich auch auf die Arbeitwelt aus: Die Belegschaftsstrukturen in den Unternehmen verändern sich deutlich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zukünftig länger im Betrieb arbeiten, Führungskräfte auf anders zusammengesetzte Belegschaften treffen und gut ausgebildete Nachwuchskräfte knapp werden.

Die Salzgitter AG hat frühzeitig reagiert und 2005 das Projekt „GO – Die Generationen-Offensive 2025“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Projekts werden Strategien entwickelt, um die Folgen des demographischen Wandels zu bewältigen. Ziel ist es, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit des Konzerns zu erhalten und nachhaltig zu stärken.

Für das Projekt GO wurden sechs Handlungsfelder definiert: Unternehmenskultur und Führung, Personalmarketing und -recruiting, Personalentwicklung und -qualifizierung, Arbeitsorganisation, -zeit und Entgelt, Gesundheit, Fitness und Ergonomie sowie Integrationsmanagement. In diesen Handlungsfeldern wurden zahlreiche Konzepte und Maßnahmen erarbeitet, die schrittweise in den Konzerngesellschaften umgesetzt werden.

Die Salzgitter AG setzt sich aber auch außerhalb des Unternehmens mit dem Thema „demographischer Wandel“ auseinander. Um den Austausch über innovative Konzepte voranzubringen, engagiert sie sich als Gründungsmitglied im ddn – Das Demographie Netzwerk, bei INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit sowie im Laboratory Demographic Change von econsense.