Zum Inhalt springen
transparent
  • Branche: Sport, Fußballverein
  • Unternehmensgröße: Big
  • Hauptsitz: Bremen, Germany

Unser soziales und gesellschaftliches Engagement

Der SV Werder Bremen ist nicht nur für Bundesliga-Fußball bekannt. Auch in puncto gesellschaftliches Engagements haben sich die Grün-Weißen einen Namen gemacht und im März 2012 als erster Bundesligist eine eigene CSR-Marke eingeführt: WERDER BEWEGT – LEBENSLANG. Corporate Social Responsibility, kurz CSR, bezeichnet die Einstellung von Unternehmen, freiwillig und über gesetzliche Forderungen hinaus Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen.

Bereits 2002 war der SVW der erste Bundesligist, der Profifußball und gesellschaftliches Engagement verknüpfte. Heute umfasst der Arbeitszweig CSR ein gutes Dutzend Projekte, globale Kooperationen und eine Stiftung – koordiniert durch zehn festangestellte Mitarbeiter/-innen. Mit WERDER BEWEGT – LEBENSLANG hat der Verein seine Aktivitäten strukturiert und systematisch erweitert.

In Programmen für Groß und Klein, von der „Windel-Liga“ über den „Kids-Club“ bis „60plus“ kümmert sich der SVW um die Interessen seiner Mitglieder. Die junggebliebenen Älteren motiviert Werder zu ehrenamtlichem Einsatz und bietet ihnen damit eine Plattform zur Weitergabe ihrer Erfahrung und Freude.

Integriert in die einzelnen Programme finden auch Kinder und Jugendliche mit Handicap eine sportliche Heimat. Im Bereich „Inklusion“ bieten die Grün-Weißen ein umfangreiches, auf die besonderen Bedürfnisse zugeschnittenes Programm.

Weiterhin setzt sich Werder Bremen für geflüchtete und asylsuchende Menschen in Bremen ein. Im Rahmen des Projektes SPIELRAUM bietet der SVW in verschiedenen Stadtteilen Bremens ein offenes Fußballtraining an. Auch Sportangebote für Mädchen sind entstanden. Über den Sport hinaus werden Ausflüge, ein Ferienprogramm oder Projekte wie Filmdrehs durchgeführt, in die junge Flüchtlinge eingebunden werden.

Mit der CSR-Marke bietet der Club eine Schnittstelle für Unternehmen und Institutionen, die ihre eigenen CSR-Maßnahmen vorstellen oder erweitern wollen. Unterstützt wird die Arbeit von prominenten Botschaftern aus Sport, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur.

Weitere Informationen hierzu unter
www.werder-bewegt.de

Nach oben scrollen